Nissan Qashqai Autoversicherung

Der Nissan Qashqai (J11) ist einer der Gewinner bei der KFZ-Versicherung 2016. Die Typklasse des sportlichen und kompakten Autos hat sich in der Teilkasko gleich um vier Stufen verbessert. Ein solch großer Sprung ist äußerst selten. Bei dieser Berechnung prüft der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) neben der Unfallstatistik auch die Häufigkeit von Diebstählen, Vandalismus und Feuer. Nicht ganz so gut fällt die Einordnung bei der KFZ-Vollkasko aus, während die Prämien in der obligatorischen KFZ-Haftpflicht auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau liegen. Auch hier verbesserte sich der Japaner gleich um zwei Klassen.

kfzversicherungen.org Tipp: Sie finden alle empfohlenen Tarife auch im unseren KFZ-Rechner unter dem Artikel.

KFZ-Versicherung 2016: Nissan J11 Qashqai verbessert sich

Zusätzlich fallen laufende Ausgaben an. Neben der KFZ Steuer macht sich die KFZ-Versicherung besonders stark im Portemonnaie bemerkbar. In diesem Jahr gibt es aber gute Neuigkeiten für alle Halter eines Nissan J11 Qashqai 1.6 DCI. Wer sein Fahrzeug mit einer zusätzlichen Kaskoversicherung abgesichert hat, zahlt für seine KFZ-Versicherung im Jahr 2016 deutlich weniger. Dies sind die neuen Typklassen für das Jahr 2016:

  • KFZ Haftpflicht: Stufe 14 (vorher 16)
  • KFZ Teilkasko: Stufe 19 (vorher 23)
  • KFZ Vollkasko: Stufe 22

Der Nissan J11 Qashqai 1.6 DCI wird ein wenig besser als der Durchschnitt der Fahrzeuge eingestuft. Vor allem in der Haftpflicht, wo es die Stufen 10 bis 25 gibt, ist der Wert sehr niedrig. Auch bei der Teilkasko (10 bis 33) ist das Risiko kleiner als bei vielen anderen Autos. Durchschnittlich fällt hingegen nur die Bewertung in der Vollkasko aus, wo der Nissan Qashqai fast in der Mitte der niedrigsten Stufe 10 und der höchsten Klasse 34 steht.

Richtige KFZ-Versicherung für Nissan Qashqai finden

Zwischen den einzelnen Anbietern gibt es riesige Preisunterschiede im dreistelligen Bereich. Auch die Leistungen variieren je nach Tarif und Unternehmen sehr stark. Wir haben in dem KFZ-Versicherungsrechner einen exemplarischen Vergleich durchgeführt, um die günstigste KFZ-Versicherung für den Nissan Qashqai herauszufinden. Hierbei handelt es sich um einen speziellen Einzelfall, bei dem eine 35-jährige Angestellte ohne Kinder mit einem Hamburger Kennzeichen eine neue KFZ-Versicherung abschließen möchte. Die Autofahrerin ist ledig und war in ihrer Vorversicherung bereits in der Schadenfreiheitsklasse 10.

Für diese Musterkundin gibt es die günstigsten KFZ Versicherungen für den Nissan Qashqai 1.6 DCI mit einer Vollkasko für unter 725 Euro im Jahr. Die meisten Autofahrer entscheiden sich bei einem neuen Fabrikat nicht nur Unfälle mit Dritten in der Haftpflicht, sondern auch Reparaturen und Wiederbeschaffungen des eigenen Fahrzeugs in der Vollkasko mit abzusichern.

KFZ-Vollkaskoversicherung für unter 750 Euro

Bei einer Selbstbeteiligung von 300 Euro pro Schadensfall taucht die Sparkassen Direktversicherung mit ihrem Tarif „Auto Basis“ ganz vorn in der Liste auf. Beim Schutz für 723 Euro fehlt aber nicht nur die Entschädigung des Neuwerts in den ersten Monaten nach dem Kauf. Auch der Schutz im Ausland ist mangelhaft und die Deckungssummen fallen mit pauschal 50 Millionen beziehungsweise 8 Millionen niedrig aus. Im Tarif Auto Plus Protect sind hingegen alle wichtigen Faktoren bis auf einen möglichen Schutzbrief oder Rabattschutz eingeschlossen. Der Tarif ist gerade einmal drei Euro pro Monat teurer und beinhaltet dafür eine pauschale Versicherungssumme von 100 Millionen beziehungsweise 15 Millionen für Personenschäden. Ähnlich stark ist das Klassik-Angebot der Direkt Line, das pro Jahr nur vier Euro mehr kostet. Eine Alternative mit einem ebenfalls guten Preis-Leistungs-Verhältnis ist der Komfort-Schutz von R+V24, das für 790 Euro zu haben ist. Ohne Werkstattbindung ist zudem das Allsecur-Angebot Basis Kasko Direkt günstig, das zwar nicht so leistungsstark ist, aber nur 670 Euro kostet.

Wer ein höheres Risiko eingeht und nur eine Teilkaskoversicherung mit 150 Euro SB abschließt, kann in dem Musterfall fast die Hälfte der Prämien einsparen. Ob sich das lohnt, wenn das Auto in einen Unfall verwickelt wird, ist eine andere Frage. Am preiswertesten ist hier die Europa (Basis Spar-Kasko) mit einer Jahresprämie von 375 Euro. Empfehlenswerter ist aber die Komfort Spar-Kasko, für die nur 20 Euro mehr fällig werden. Dieser Tarif leistet zusätzlich auch im Ausland und kommt bei Zusammenstößen mit Tieren aller Art auf. Mit einer Versicherungssumme von 100 Millionen Euro pauschal und 12 Millionen Euro für Personenschäden ist die Kundin ausreichend abgesichert. Die Neuwertentschädigung ist zudem mit 18 Monaten gut. Nachteile sind, dass die Werkstatt nicht frei gewählt werden kann und der Service beim Antrag eher schlecht ausfällt. Der zehn Euro günstigere Aktiv-Schutz der DEVK sieht nur in den ersten drei Monaten eine Entschädigung in voller Höhe des Kaufpreises vor. Abgesichert sind nur Unfälle mit Haarwild und die Erstattungen für Personenschäden sind auf acht Millionen Euro begrenzt.

Günstige KFZ Haftpflicht für Nissan Qashqai

Nur die allerwenigsten Autofahrer verzichten bei einem Jahreswagen 2014 oder 2015 auf die zusätzliche Kaskoversicherung. Hier hält die WWK mit ihrem Standard-Tarif das preiswerteste Angebot für 243 Euro bereit. Ein wenig leistungsstärker, dafür aber rund 15 Euro teurer ist der Basis-Schutz der Barmenia direkt. Die Obergrenze für Leistungen bei verletzten Personen beträgt 15 statt 8 Millionen. Allerdings gibt es keine „Mallorca-Police“, das heißt, dass im Ausland kein ausreichender Schutz besteht.

Fakten zum Nissan Qashqai

Der Nissan Qashqai wurde im November 2013 vorgestellt, das Vorgängermodell gibt es bereits seit 2006. Er steht in den vier verschiedenen Ausstattungen Visia, Acenta, 360 und Tekna zur Verfügung. Der japanische Autobauer hat den Nissan Qashqai Nissan mit 96 Kilowatt beziehungsweise 130 PS ausgestattet. Auf 100 Kilometern verbraucht der Wagen 4,6 Liter Diesel und erreicht in der Spitze eine Geschwindigkeit von bis zu 190 Kilometern pro Stunde. Der Fünf-Türer verfügt über ein Schaltgetriebe und einen Hubraum von fast 1.600 cm³. Wer einen Nissan J11 Qashqai neu kauft, zahlt aktuell beim Hersteller annähernd 25.600 Euro.