BMW 3er Autoversicherung

KFZ-Versicherung für BMW 3er

Die KFZ-Versicherung bleibt für den BMW 3er im Jahr 2016 konstant. Die Typklassen des populären Mittelklasse-Fahrzeugs ändern sich im Vergleich zum Vorjahr nur minimal. Auch der BMW 3er selbst steht für Konstanz: 1975 auf den Markt gebracht, ist das gehobene Münchener Fabrikat mittlerweile in der sechsten Generation erhältlich. Vor allem die Limousine, die ab 30.200 Euro erhältlich ist, gilt als eines der sportlichsten Fahrzeuge in seiner Klasse. Aber auch der BMW 3er Touring (ab 31.900 Euro) und der 3er Gran Turismo (ab 37.500 Euro) werden sowohl als Neu- als auch als Gebrauchtwagen sehr geschätzt. Ausgestattet wird der Turbomotor, der als Diesel oder Benziner verfügbar ist, mit vier bis sechs Zylindern. Im Euro-NCAP macht der BMW 3er zudem seit Jahren mit der Bestnote auf sich aufmerksam.

Gute Voraussetzungen also für die KFZ-Versicherung des BMW 3ers, in welcher der rasante Mittelklassewagen durch ein erhöhtes Unfallrisiko aber auch gehobene Prämien nach sich zieht. Es lohnt sich in jedem Fall, die Autoversicherungen zu vergleichen – pro Jahr ist laut einer Studie der Direct Line aus dem Oktober 2015 durchschnittlich eine Ersparnis von 47 Prozent zwischen dem günstigsten und teuersten Anbieter möglich! Selbst eine 10-Prozent günstigere Police macht bei einer Jahresprämie von 1.000 Euro einen dreistelligen Betrag aus.

kfzversicherungen.org Tipp: Sie finden alle empfohlenen Tarife auch im unseren KFZ-Rechner unter dem Artikel.

KFZ Versicherung für BMW 3er: Typklassen 2016 vorgestellt

Die Prämien für die KFZ-Versicherung des BMW 3ers werden anhand von unterschiedlichen Faktoren berechnet. Neben individuellen Merkmalen wie dem Alter, dem Beruf, dem Familienstand und der Fahrerfahrung spielen vor allem die Regional- und Typklassen eine Rolle. Hier prüft der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) vor allem die Unfallstatistik in einer bestimmten Region bzw. für ein bestimmtes Modell eines Fahrzeugs. Bei der Kaskoversicherung werden außerdem zusätzliche Gefahrenquellen wie mutwillige Zerstörung, Diebstähle und Umwelteinflüsse in die Kalkulation einbezogen.

Motorisierung des BMW 3ers Typklasse Haftpflicht (10 – 25) Typklasse Teilkasko (10 – 33) Typklasse Vollkasko (10 – 34)
316d mit 116 PS 18 25 23
316i mit 136 PS 17 22 23
318d mit 143/150 PS 18 25 23
320d mit 163/184/190 PS 18 25 25
320i mit 170 PS 17 22 23
325d mit 218 PS 20 26 27
328i Touring mit 245 PS 17 23 25
330i mit 252 PS 16 23 24
330d mit 258 PS 20 26 27
335i Touring mit 306 PS 20 25 28
Active Hybrid3 mit 306 PS 16 24 26
335d Touring xDrive mit 313 PS 19 28 27
340i mit 326 PS 16 24 26
M3 mit 431 PS 18 32 30

Eine niedrige Typklasse hat niedrige Prämien zur Folge. Die KFZ-Versicherung für den BMW 3er ist jedoch im Vergleich zu antriebsschwächeren Fahrzeugen teurer. Der schnelle Fahrstil des sportlichen BMW 3ers zieht eine größere Gefahr von Unfällen nach sich. Außerdem gerät ein prestigeträchtiges Fahrzeug wie der BMW 3er auch schneller in den Fokus von Kriminellen.

Im Vergleich zu 2015 gibt es 2016 nur wenige Änderungen in der KFZ-Versicherung des BMW 3ers. In den drei möglichen Varianten (nur Haftpflicht oder mit Teil- bzw. Vollkasko) wird der Wagen höchstens einmal um eine Klasse schlechter oder besser eingestuft. Die Modelle 320i mit 170 PS und der 316i-er mit 136 PS liegen in allen drei Bereichen exakt im Durchschnitt. Je nach Motorisierung werden die anderen Modelle leicht negativ eingestuft. Dies ist vor allem in der Kaskoversicherung der Fall, während der BMW 3er bei der Haftpflicht in über der Hälfte der Fälle durchschnittlich eingestuft wird. Am schlechtesten schneidet nach dem M3-er der der 313 PS starke 335d Touring xDrive ab.

Günstige KFZ-Versicherung für BMW 3er im Vergleich

Bei allen Modellen lohnt es sich, die bisherige KFZ-Versicherung für den BMW 3er auf den Prüfstand zu stellen. In einem Musterfall sind wir mit Hilfe des Autoversicherungs-Rechners der Frage nachgegangen, welche Anbieter besonders günstige Policen für den BMW 3er bereithalten. Dabei sind wir von einem 40-jährigen Musterkunden aus Hamburg (Postleitzahl 22525) ausgegangen. Er fährt einen gebrauchten BMW 3er 320i und legt mit diesem jährlich etwa 10.000 Kilometer zurück. Als verheirateter Angestellter und Vater von zwei nicht-volljährigen Kindern passt er in die Zielgruppe des Münchener Autobauers. Durch die gute Fahrbilanz in den letzten Jahren hat sich der Kunde die Einordnung in die Schadenfreiheitklasse 11 verdient. Hier sind die Prämien weniger als halb so hoch wie bei Fahranfängern. Die KFZ-Versicherung für den BMW 3er soll außerdem jährlich bezahlt werden, was eine zusätzliche Ersparnis ermöglicht.

KFZ-Vollkasko für BMW 3-er ab 47 Euro pro Monat

In den ersten Jahren nach dem Kauf eines Gebraucht- oder Neuwagens ist in der Regel eine Vollkaskoversicherung sinnvoll. Das günstigste Angebot hält die Direct Line (Basis Kasko Clever) für 540 Euro bereit – vorausgesetzt, der Kunde nimmt eine Selbstbeteiligung von 300 Euro in Kauf. Dieses preiswerte Angebot für 47 Euro im Monat beinhaltet aber beispielsweise keine „Mallorca-Police“ für ein sorgenfreies Fahren im Ausland.

Besser ist etwa die „Klassik Kasko Clever“ der Direct Line, die mit 569 Euro nur unwesentlich teurer ist. Sie enthält neben der Mallorca-Deckung weitere wichtige Klauseln wie den Verzicht auf grobe Fahrlässigkeit, Erstattungen bei Unfällen mit Tieren aller Art, keinen Abzug „alt für neu“. Außerdem ist bei einem Schaden in den ersten sechs Monaten nach der Zulassung auch eine Kaufpreisentschädigung für den BMW3er vorgesehen. Die AllSecur (Komfort Kasko Direkt) leistet sogar 12 Monate – der Tarif ist mit 613 Euro aber ein wenig teurer.

KFZ-Teilkasko für BMW 3er für unter 29 Euro im Monat

Die meisten Halter lösen nach fünf, sechs Jahren die Vollkasko- durch eine Teilkaskoversicherung ab. Bei einer Selbstbeteiligung von 150 Euro hält die Europa die günstigste KFZ-Versicherung für den BMW 3-er ab 341 Euro bereit. Der Tarif „Basis Sorglos Kasko“ hat aber ähnliche Lücken wie die günstigste Vollkasko.

Ein starkes Preis-Leistungs-Verhältnis hat unter anderem die AXABMW (mobile online Deckung Plus) für 352 Euro. Das ergibt einen Monatsbeitrag von 28,40 Euro. Die Versicherungssumme ist höher als bei der Konkurrenz, dafür ist der Schutz im Ausland allerdings auf die EU begrenzt. Eine um drei Millionen geringere Versicherungssumme bei Personenschäden sieht das komfortablere Angebot „Komfort Sorglos Kasko“ der EuropaGo vor, das weltweit gültig ist. Mit 359 Euro pro Jahr ist es nur unwesentlich teurer.

KFZ-Haftpflicht kostet weniger als 18 Euro

Hat der BMW 3er erheblich an Wert verloren, lohnt sich eine Absicherung des eigenen Fahrzeugs nicht mehr. Die günstigste KFZ-Haftpflicht ohne Kaskoversicherung bietet die EuropaGo (Basis) für 214 Euro an – das sind weniger als 18 Euro pro Monat. Auch hier fehlt aber der Schutz im Ausland. Alternativen sind etwa der Komfort-Tarif der Europa für 244 Euro oder die leistungsstarke WGV Himmelblau für 282 Euro.