Europa

Die Europa hat sich als einer der größten deutschen Direktversicherer einen Namen gemacht. Die Produktpalette des Kölner Unternehmens reicht von Sachversicherungen (zum Beispiel der Hausratversicherung) bis hin zur privaten Vorsorge und Absicherung (unter anderem Berufsunfähigkeitsversicherung und private Rentenversicherung). Kunden mit mehreren Policen aus unterschiedlichen Bereichen gewährt die Europa einen Sonderrabatt.

Die KFZ-Versicherung ist für die Europa eines der wichtigsten Tätigkeitsfelder. Als Direktversicherer glänzt der Anbieter im Vergleich zur Filialkonkurrenz vor allem durch niedrige Prämien. Wie die Stiftung Warentest und Focus-Money bestätigen, sind aber auch die Leistungen der KFZ-Versicherung der Europa ausgezeichnet. Weniger positiv fällt jedoch die Einschätzung der Kunden aus, so dass sich in den Autoversicherungs-Tests 2015 ein gemischtes Bild ergibt.

Europa mit durchwachsenen Bewertungen

Im Juni 2016 veröffentlichte da Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) die Ergebnisse ihrer Kundenbefragung Kfz-Versicherer 2016. Bei der Studie, an der 3,720 Personen teilnahmen, stand die Kundenzufriedenheit der Anbieter im Vordergrund. In die Gesamtwertung aufgenommen wurden 31 Anbieter, die jeweils mindestens 100-mal bewertet wurden. Von den 31 Anbietern sind 11 Direktversicherer wie die Europa.

In der Gesamtwertung belegt die Europa den 11. und damit letzten Platz. Trotzdem erhielt sie mit 71,9 von 100 möglichen Punkten das Qualitätsurteil „gut“. Ebenfalls mit dem Qualitätsurteil „gut“ (75,8 Punkte) belegt die Europa in der Teilkategorie Preis-Leistungs-Verhältnis den achten Platz. Als einziger Direktversicherer im Test erhielt die Europa in der Teilkategorie Service mit 68,5 Punkten nur das Qualitätsurteil „befriedigend“ und belegt folglich den letzten Platz.

KFZ-Versicherung der Europa: Basis- oder Komfort-Tarif?

Die KFZ-Versicherung der Europa steht in zwei Varianten zur Verfügung: Dem Basis- und dem Komforttarif. Oft lohnt es sich, ein wenig tiefer in die Tasche zu greifen und in die umfangreichere KFZ-Versicherung der Europa zu investieren. Die Versicherungssumme ist mit 100 Millionen Euro pauschal beziehungsweise 12 Millionen Euro bei Personenschäden in jedem Fall über den gesetzlichen Mindeststandards angesetzt. Bei der KFZ-Haftpflicht fehlt aber im Basis-Schutz beispielsweise die „Mallorca-Police“ für Fahrten im Ausland. Im Komfort-Paket ist auch außerhalb Deutschlands ein ausreichender Schutz sichergestellt.

Noch größer fallen die Unterschiede bei einer zusätzlichen Kaskoversicherung aus. So stellt der Komfort-Tarif in den ersten 18 Monaten nach dem Kauf eines Wagens eine Neuwertentschädigung sicher – das Basis-Angebot sieht nach einem Totalschaden nur in den ersten drei Monaten eine finanzielle Hilfe vor. Außerdem verzichtet die Europa im Komfort-Tarif auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit. Im Basis-Tarif können die Leistungen hingegen gekürzt werden, wenn der Fahrer ein Verkehrsdelikt begangen hat. Weiterhin sind nur im Komfort-Tarif Unfälle mit „Tieren aller Art“ und nicht nur mit „Haarwild“ abgesichert. Marderbisse, die zu Schäden am Fahrzeug führen, werden nur im leistungsstärkeren Tarif übernommen. Das umfangreichere Angebot bietet also eine ganze Reihe von Mehrleistungen, die in vielen Fällen sogar für einen relativ geringen Aufpreis zu haben sind.

Stiftung Warentest: Europa KFZ-Versicherung im Test vorn

Im KFZ-Versicherung Test der Stiftung Warentest konnte sich die Europa als eines der besten Unternehmen auszeichnen. In der Zeitschrift 11/2014 nahmen die Verbraucherschützer insgesamt 152 Tarife von 71 Gesellschaften unter die Lupe. Dabei wurden die Autoversicherungen jeweils für 20-,40- und 70-jährige Musterkunden auf ihr Preis-Leistungs-Verhältnis getestet.

Die Stiftung Warentest attestiert der Europa in allen drei Altersgruppen ein ausgewogenes Angebot auf hohem Niveau. Der Basis-Tarif erreicht in allen drei Altersstufen ein „weitaus besseres“ Preis-Leitungs-Verhältnis. Das entspricht der Bestnote, die nur wenige Tarife erreichen konnten. Diese Ehre wird der Europa bei ihrem Komfort-Tarif „nur“ in der jüngsten Zielgruppe zu teil. Aber auch ältere Kunden im Alter zwischen 40 und 70 sind laut Stiftung Warentest zu einem „besseren“ Preis-Leistungs-Verhältnis abgesichert. Insgesamt ist die Europa damit im Autoversicherungs-Test des renommierten Instituts einer der besten Anbieter überhaupt.

KFZ-Versicherung der Europa überzeugt mit Basis-Schutz

Darüber hinaus hat auch Focus-Money die Autoversicherung der Europa getestet. In Kooperation mit dem Deutschen Finanz-Service Institut (DFSI) stellte das Wirtschaftsmagazin in der Ausgabe 41/2014 den besten Grund-, Kompakt- und Exklusiv-Schutz vor. Zudem unterschied Focus-Money nach unterschiedlichen Berufsgruppen, zum Beispiel Beamter oder Freiberufler.
Wenn es um einen möglichst exklusiven Schutz geht, ist die Europa nicht auf den vorderen Plätzen zu finden. Sehr wohl bescheinigt Focus-Money dem Versicherer aber einen Grund-Schutz zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis. So sichert sich der Basis-Tarif für Familien, Fahranfänger, Freiberufler, Normalfahrer, Rentner und Selbstständige den (teilweise geteilten) ersten Platz. Zudem nimmt der Komfort-Tarif unter den Fahranfängern den Spitzenplatz ein.

Europa KFZ-Versicherung im Test von n-tv

Ein gemischtes Fazit zieht das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) zur der KFZ-Versicherung der Europa. Bei dem im Auftrag des Fernsehsenders n-tv durchgeführten und im September 2015 veröffentlichten Test wurden nicht nur Preise und Leistungen, sondern auch der Service der Autoversicherungen verglichen.

Insgesamt schneidet die Europa mit 66,2 von 100 möglichen Punkten und der Note befriedigend nur durchschnittlich ab. Zwar hält der Komfort-Tarif nach Ansicht des DISQ ein sehr gutes Produkt (Note eins) bereit, allerdings werden beim Basis-Tarif auf der anderen Seite Lücken deutlich. Der Grund-Schutz schneidet nur mit der Note ausreichend ab. Beim Service liegt die Europa mit einer Drei im Vergleich zur Konkurrenz im Mittelfeld.

KFZ-Versicherung der Europa aus Sicht der Kunden

Neben den Einschätzungen von Experten spielen auch die Meinungen von anderen Verbrauchern eine Rolle bei der Auswahl des KFZ-Versicherers. In der Gunst der Kunden schneidet das Unternehmen deutlich schlechter ab als in den Vergleichen der Fachleute.

In einer Kundenumfrage des Analyse-Unternehmens Service Value erreicht die Europa im September 2015 keine Spitzenposition. Befragt wurden rund 3.500 Kunden hinsichtlich der Fairness ihres Autoversicherers. Neben dem Preis-Leistungs-Verhältnis äußerten sich die Versicherten unter anderem auch die Beratung sowie die Schadensabwicklung des jeweiligen Unternehmens. Sieben der 11 getesteten Direktversicherer erreichen mindestens die Note zwei. Der Europa kommt nach Einschätzung ihrer Kunden hingegen nicht über eine Drei hinaus.

Auch die Beschwerde-Statistik der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) fällt für die Europa nicht positiver aus. Im Gegenteil: Nach der Allsecur ist die Europa im Jahr 2014 der KFZ-Versicherer mit der zweithöchsten Beschwerdequote der ganzen Branche (5 Beschwerden pro 100.000 versicherten Risiken). Der Vergleich hinkt jedoch ein wenig, da Neukunden des letzten Jahres außenvorgelassen und schnell wachsende Unternehmen benachteiligt werden. Insgesamt nahm die Bafin im Jahr 2014 1.302 Beschwerden von Verbrauchern entgegen.

Fakten zur Europa KFZ Versicherung

Nach der Gründung im Jahr 1959 stieß die Europa 1983 zur Continentale-Gruppe hinzu. 2010 fusionierte die Europa Krankenversicherung mit der Europa Sachversicherung – hervor ging die heute bestehende Europa Versicherung AG. Mit mehr als einer Millionen Kunden hat sich die Europa als einer der wichtigsten Direktversicherer Deutschlands etabliert. 2014 belief sich der Umsatz der Europa auf knapp 412 Millionen Euro. Mit lediglich 86 Mitarbeitern sind die Verwaltungskosten deutlich niedriger als bei so manchem Konkurrenten.

Neben der KFZ-Versicherung bietet das Unternehmen derzeit (Stand Oktober 2015) Versicherungen in den Bereichen Leben, Rente, Fonds-Rente, Berufsunfähigkeit, Unfall, Hausrat, Haftpflicht, Wohngebäude, Hypotheken sowie Krankenversicherungen auf Reisen an.

Adresse der Europa KFZ Versicherung:

EUROPA Versicherung AG
Piusstraße 137
50931 Köln
Tel.: 0221 5737-200
Fax: 0221 5737-233
Geschäftszeiten
Montag – Freitag: 7:00 bis 20:00
Samstag: 9:00 bis 14:00
E-Mail: info@europa.de
Webseite: www.europa.de